Für Anfänger empfehle ich je nach Altersgruppe eine tägliche Übungseinheit von 30 bis 60 Minuten. Dies kann später je nach Fleiß, Geduld und Ausdauer erweitert werden. Für Fortgeschrittene ist natürlich eine individuelle Länge der Unterrichtsstunde nach Absprache angebracht.

Was für eine Gitarre ist erforderlich?

Ein für "Anfänger-reicht-es-erstmal" Instrument hilft oft nicht weiter und ist, im Gegenteil, sehr oft dafür verantwortlich, dass das Gitarrenspiel wieder aufgegeben wird, weil das Instrument schlecht bespielbar ist oder nicht schön klingt.

Für kleinere Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahre wird eine Konzertgitarre (mit Nylonsaiten) benötigt. Da gibt es extra kleinere Modelle wie z.b. 1/4 oder 1/2 Größen. Ich kann Ihnen bei der Wahl des Instruments behilflich sein. Für ältere Kinder und Erwachsene empfehle ich Western- bzw. E-Gitarren (je nach Musikgeschmack).

Gute gebrauchte Gitarren bekommt man meist schon ab 100 Euro (Konzert- oder Westerngitarre), E-Gitarren oft schon ab 300 Euro. Langfristig sollte man aber schon etwas mehr (ab 500 Euro für Western- bzw. 400 bis 800 Euro für E-Gitarren) ausgeben. Denn je besser die Gitarre verarbeitet ist, umso mehr Spielfreude entwickelt man. Und das eigene Klangempfinden spielt ebenfalls eine wichtige Rolle.

Ab welchem Alter können Kinder zum Unterricht kommen?

Im Allgemeinen können Kinder im Alter von 6 Jahren das Instrument erlernen. Dies ist natürlich abhängig von der individuellen Entwicklung, insbesondere der Fähigkeit zur Konzentration und Koordination.

Bis zu welchem Alter kann man Gitarre spielen lernen?

Es gibt keine Altersbeschränkung, vielmehr haben die neuesten Erkenntnisse der Lernforschung erwiesen, dass unsere Gehirnzellen nur angeregt werden müssen, um bis ins hohe Alter gut zu funktionieren. Natürlich wird man nicht erwarten, wenn man als Erwachsener das Laufen oder eine andere Sportart beginnt, bald bei der Olympiade teil zu nehmen. Genauso verhält es sich mit dem Gitarre spielen. Allerdings kann man auch viel Spaß beim Musizieren haben, ohne bei der Weltspitze mit zu mischen.

Bin ich überhaupt musikalisch?

Die meisten Menschen sind musikalisch. Das Gegenteil ist eher die Ausnahme. Sollten Sie oder Ihr Kind den Wunsch verspüren, ein Instrument zu spielen, ist das erst einmal ein Beweis für die Zuneigung zur Musik. Alles Weitere können wir gemeinsam herausfinden.

Wie übt man richtig?

Am besten übt man regelmäßig. Lieber 15 Minuten jeden Tag, als 4 Stunden an einen Tag vor dem Unterricht. Schaffen Sie sich oder Ihrem Kind Freiräume, ohne Termindruck, ohne Lärm von außen und am besten mit viel Geduld und Gelassenheit. Dann macht Üben Spaß und bringt den gewünschten Erfolg.

Wie kann ich mir sicher sein, ob mein Kind wirklich ernsthaft Gitarre lernen will?

Es gibt natürlich keine hundertprozentige Sicherheit, ob Ihr Kind länger dabei bleibt. Machen Sie Ihrem Kind klar, dass regelmäßiges Üben dazu gehört und eventuell auf andere Freizeitaktivitäten verzichtet werden muss. Ist es dennoch motiviert, sollte es einen Versuch wert sein.